Dachlast

Salü zusammen.

Heute werde ich versuchen ein unausweichliches Wort zu erklären wenn es um den Transport auf dem Fahrzeugdach geht: Die Dachlast.

Doch was steckt eigentlich hinter dem Wort Dachlast? Es ist nicht die Zuladung welche beim Überladen des Fahrzeugdachs das Auto wie eine Sardienenbüchse zusammendrückt. Nein es dreht sich hier vielmehr um eine Empfehlung des Automobilherstellers über die maximale Belastung des Fahrzeugdachs.

Sollte die Dachlast überschritten werden kann dies bei einer Kontrolle zu einer Busse führen. Wenn das Überladen das Autodaches zu einem Schaden führt wird der Hersteller keine Gewährleistung geben wenn dies nach einer Prüfung festgestellt wird. Auch die Versicherung kann im Falle eines Unfalls das Übernehmen des entstandenden Schadens ablehnen.

Uns erreichen hierzu immer wieder die gleichen Fragen:

  • Wie hoch ist meine Dachlast?
  • Wo kann ich nachlesen wie gross die Dachlast von meinem Fahrzeug ist?
  • Wieviel darf ich in meine Dachbox laden?
  • Warum ist die Dachlast von meinem Auto nicht ausreichend für eine Dachbox?

Da alle Fahrzeuge unterschiedlich gebaut sind, varriert meist auch die Dachlast. Genaue Infos zu der Belastung Ihres Autodachs sehen Sie bitte in Ihrem Fahrzeugausweis unten rechts nach (schweizer Fahrzeugausweis). Mit dieser Angabe kennen Sie die maximal erlaubte Zuladung. Doch Vorsicht: Wenn man eine Dachbox kauft oder mietet ist die Zuladung nicht mit der Dachlast gleichzusetzen. Wie das Bild oben einfach erklärt muss man noch verschiedene Faktoren einbeziehen, damit man das Autodach nicht überlädt. Der Dachträger und die Dachbox haben auch ein Gewicht. Wenn man das Gewicht von der Dachlast abzieht erhält man die effektive Zuladung für Ihre Dachbox und Ihr Fahrzeug.

Auf dem Markt gibt Dachboxen mit einer Zuladung von 50kg oder 75kg. Man muss also auch auf das Eigengewicht der Dachbox schauen, damit man mit der Zuladung und der zulässigen Beladung des Autodaches nicht in Schwierigkeiten kommt. Auch gibt es Dachträger die nicht für die Montage einer Gepäckbox geeignet sind.Bei einer extra grossen Dachbox ist logischerweise auch das Eigengewicht höher. Weitere Infos finden Sie hier: Wissenswerte Informationen zu dem Thema Dachbox

Rechenbeispiel:

Bei einem Fahrzeug mit zum Beispiel einer Dachlast von 55kg macht es nicht viel Sinn eine Dachbox wie unser Mietboxmonster F3 von Farad mit 680Liter Volumen zu wählen, da diese ein Eigengewicht von knapp 30kg hat. Ein Dachträger hat im Schnitt auch noch ca 5kg. Somit bleiben effektive 20kg die man in die Dachbox einladen darf. Es ist also immer Vorsicht geboten.

Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.